Requiem - Die letzten Dinge
Requiem - Die letzten Dinge

Requiem – Die letzten Dinge (Rückblick)

Ein szenischer Abend im Funkhaus
mit Musik von Gabriel Fauré

Das Requiem von Gabriel Fauré diente als Ausgangspunkt, um sich musikalisch und szenisch mit dem Fin de Siècle und den letzten Dingen auseinanderzusetzen.

Das Funkhaus Berlin, ein Ort mit einer Geschichte des Untergangs und Neubeginns, unterstützte diese Thematik und transportierte sie in eine räumliche Dimensionen.

Für die beiden Kammerchöre HXOS und Kammerchor Friedrichstadt, Anna Smith (Sopran) und David Ristau (Bariton) und Clair-obscur unter der Regie von Julia Hübner waren die beiden Abende ein voller Erfolg.

Die Idee, Fauré’s Requiem szenisch aufzuführen, war eine neue Herausforderung für den Kammerchor Friedrichstadt Berlin e.V. und den ‚HXOS-Chor Berlin. Schon bei den gemeinsamen Proben war zu erkennen, dass die Chöre gut miteinander kooperierten und unter der Stabführung von Carolin Strecker und Stelios Chatziktoris zu einer harmonischen Einheit verschmolzen. Unter der Regie von Julia Hübner wurden die ersten Schritte zur szenischen Darstellung unternommen. Sie schaffte es, Schwellenängste abzubauen und es wurde für die Chorsänger immer selbstverständlicher, sich zur Musik zu bewegen. Das Requiem bekam plötzlich ein Gesicht.

Das Funkhaus Berlin in der Nalepastraße bot dann den richtigen Rahmen für die Aufführungen. Die Solisten Anna Smith (Sopran) und David Ristau (Bariton) bildeten zusammen mit den Chören ein homogenes Ganzes – dramaturgisch wie auch musikalisch.

Letztendlich wurden die Akteure dadurch belohnt, dass beide Konzerte am 14./15. November 2015 ausverkauft waren. Das Feedback des Publikums war höchst erfreulich – eine gelungene Umsetzung in bewegten Bildern.

Wir danken allen Unterstützern für Ihre Hilfe und unserm Publikum für den herzlichen und stürmischen Applaus!

Requiem - Die letzten Dinge

Requiem – Die letzten Dinge | Collage © Elisabeth Heller

 

Video und Collage © Elisabeth Heller – Zeitreisen | Funkhaus Berlin Nalepastraße

 

Bildnachweis: Aufnahmen von Peter C. Theis (Galerie oben)
Chor 1: Originalbild unter: http://musiktonbild.fotograf.de/photo/565353e8-8a20-4d64-8cbf-789d0a499393
Chor 2: Originalbild unter: http://musiktonbild.fotograf.de/photo/56534e91-9a44-462a-8f0a-14350a21cbc9
Szene 1-1: Originalbild unter: http://musiktonbild.fotograf.de/photo/56533e0f-47a8-4a7c-ba63-6f450a21a88e
Szene 1-2: Originalbild unter: http://musiktonbild.fotograf.de/photo/56533e12-7c5c-4eed-a07e-2d880a21a8ee
Szene 1-3: Originalbild unter: http://musiktonbild.fotograf.de/photo/56533e15-fb54-4f5d-a45b-707a0a21a88e
Szene 2-1: Originalbild unter: http://musiktonbild.fotograf.de/photo/565343ab-add8-4881-9b45-57d90a23954f
Szene 2-2: Originalbild unter: http://musiktonbild.fotograf.de/photo/5653440c-521c-4a5a-872e-57b20a23954f
Szene 2-3: Originalbild unter: http://musiktonbild.fotograf.de/photo/56534dd1-b954-40db-9a7b-74ea0a499393
Szene 2-4: Originalbild unter: http://musiktonbild.fotograf.de/photo/56534e15-06ac-4731-8213-08990a21a8ee
Szene 3-1: Originalbild unter: http://musiktonbild.fotograf.de/photo/565345ef-3670-486f-8846-55da0a21cbc9
Szene 3-2: Originalbild unter: http://musiktonbild.fotograf.de/photo/56534fb6-105c-45b3-9eed-07a40a499393
Szene 3-3: Originalbild unter: http://musiktonbild.fotograf.de/photo/56534fe8-5300-4ab9-b0a3-10420a21a8ee
Szene 3-4: Originalbild unter: http://musiktonbild.fotograf.de/photo/5653501a-1ac8-4575-b21a-56090a21a88e

Ähnliche Beiträge

Kommentare sind geschlossen.